Richtig planen - Zeit finden

So managst du deine Zeitplanung
Tanzendes Paar


Das Baby ist da, die Zeit wird knapp, du kommst nicht klar mit all den neuen Aufgaben. Da bist du nicht die Erste, der es so geht. Alles muss sich einspielen und dauert seine Zeit.

Versuche in all dem Chaos ab und zu wirklich auch Zeit für dich zu finden. Das bestärkt dich als Frau, gibt dir einen gewissen Ausgleich und bringt dich wieder einmal auf andere Gedanken! 24 Stunden am Tag nur an Windelwechseln und Stillen denken – nein danke!

Oft reicht auch einmal eine Stunde, die du so nützen kannst wie du willst: gönne dir ein entspannendes Bad während dein Partner oder jemand anderer auf das Baby aufpasst. Wenn das Baby dann größer ist und die Phasen zwischen Füttern etwas größer werden kannst du dich vielleicht einmal auch mit einer Freundin ganz alleine treffen.

Freundschaften pflegen

Freundschaften zu pflegen ist jetzt ganz wichtig. Die Party-Nächte werden erst einmal länger ausfallen müssen, die  Spontaneität gehört auch der Vergangenheit an Jetzt wirst du dich wahrscheinlich eher zu Freunden mit eigenen Kindern hingezogen fühlen. Lade Freunde eher zu dir ein, du ersparst dir die Hektik dich und das Baby für die Ausfahrt vorzubereiten. 
Wäge jedoch deine Gesprächsthemen ab: wie viel Baby Talk kann man Freunden zumuten? Auch wenn jetzt das Baby für dich die absolute Nummer 1 ist, ab dem Zeitpunkt wo „Wir uns heute bereits 5mal Übergeben haben“ sind viele andere meist nicht mehr am Thema interessiert, was auch verständlich scheint.

Geschwisterproblematik

Ganz wichtig ist auch Zeit für die älteren Geschwister zu finden. In all dem Trubel ums Baby gehen die oft unter. Sie kriegen meist keine Geschenke – warum kriegt das Baby so viel, es kann ja noch gar nicht mit all diesen Spielsachen spielen? Zumeist ist es auch schwierig zu verstehen warum die Mama, die ja vorher immer eine Geschichte vorgelesen hat, jetzt plötzlich überhaupt keine Zeit mehr dazu hat. Eifersucht auf das Baby ist da und damit setzt auch eine Trotzigkeit ein. Für die Eltern bedeutet das neben Baby-Chaos zusätzliche Reibereien mit den älteren Kindern.

Reserviere gewisse Zeiten nur für die älteren Geschwister! Unternimm du oder dein Partner Sachen „nur für Große“. Das kann ein Besuch auf dem Lieblingsspielplatz sein, im Kino oder im Schwimmbad oder aber einfach nur kuscheliges Vorlesen auf dem Sofa. Diese Zeiten sollen dann aber auch wirklich eingehalten werden, ansonsten gibts bald wieder Familienfrust!