Neu im Team

Sophie im Team

Meine ersten Wochen als Mitglied im Mutter Kind Box-Team

Der Start meiner Tätigkeit wurde bereits erwartet, da sich schon einiges an Arbeit für meine Position angestaut hatte. Schon zuvor wurde mir versichert, dass ich gleich loslegen können werde und bestimmt keine Langeweile aufkommen wird. Meine Chefin hat das sehr treffend mit den Worten „Hit the floor running“ beschrieben. Und so war es auch. Das betrifft allerdings nicht nur die Aufgaben, sondern auch die Arbeit mit dem Team. Ich konnte sofort meine Tätigkeiten starten und es fühlt sich an als würde ich schon viel länger als nur ein paar Wochen hier arbeiten. Die Abläufe funktionieren ziemlich reibungslos und genauso wurde ich auch ins Team aufgenommen. Aus dem fliegenden Start wurde also schnell ein gut gefüllter Arbeitsalltag, der manchmal mit einer verschlossenen Bürotür beginnt, weil ich zu früh da bin. Sehr ungewohnt war allerdings zu Beginn, dass es im gesamten Büro eigentlich sehr still ist. Kein Radio, keine klingelnden Telefone. Die ersten Tage war das ziemlich eigenartig, aber man gewöhnt sich schnell daran und es ist eigentlich angenehm, wenn es im Büro eher ruhig ist. Langweilig ist es deswegen mit Sicherheit nicht.