Trendfood Haferflocken?

Superfood Haferflocken | MutterKindBox

Das Superfood, das schon immer da war

Im Gegensatz zu anderen trendigen Superfoods ist Hafer nicht so bunt, exotisch oder teuer. Doch du solltest den Wert dieses Getreides jedoch nicht unterschätzen.

Das können Haferflocken:

  • Sie sind günstig und du bekommst sie in fast jedem Supermarkt oder im Drogeriehandel.
  • Sie sind gut verträglich und eignen sich auch für Babys ab dem 5. oder 6. Lebensmonat.
  • Sie enthalten viel Eisen, welches der Körper für die Blutbildung benötigt.
  • Sie sind gut haltbar. Richtig gelagert, in einem verschlossenen Behälter, werden die Flocken im Laufe eines Jahres bestimmt nicht schlecht.
  • Sie sind vielseitig! Ob in gemahlener Form, als kleine oder große Flocken – du kannst die für Babybrei, Müsli, zum Backen oder als Panade verwenden.
  • Sie sind reich an Ballaststoffen. Das bedeutet gut für die Verdauung und sie machen lange satt.
  • Sie eignen sich auch für Beautyprodukte, denn sie helfen wunderbar bei trockener Haut.

Aber vorsicht bei Fertigprodukten mit den Super-Flocken. Nicht jedes Hafer-Gericht ist automatisch gesünder. Oft befindet sich in Fertig-Müslimischungen oder Müsliriegeln viel Zucker. Auch das meist als gesund verkaufte Granola ist stark gesüßt. Übertreib es daher nicht damit.

Am besten du entscheidest dich einfach für natürliche Flocken, egal in welcher Form. Damit tust du dir selbst und deinem Baby etwas Gutes.