Thermenauszeit

Schwanger in der Sauna

Schwanger in der Wellnessoase

In der Sauna

Generell spricht nichts dagegen als Schwangere die Sauna zu besuchen. Der Saunabesuch bringt auch in der Schwangerschaft Entspannung und kann Beschwerden, wie geschwollene Beine, lindern. Das Schwitzen kann auch die Geburt erleichtern, da die Muskeln durch regelmäßige Saunabesuche entspannter und weicher werden. Das gilt allerdings eher für erfahrene Saunagängerinnen. Wenn du noch nicht oft in der Sauna warst, ist die Schwangerschaft nicht der richtige Zeitpunkt um damit zu beginnen.

Vorsticht ist primär in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft geboten. Das ungeborene Baby ist in dieser Zeit besonders empfindlich auf ungewohnte Einflüsse von außen. Auch kurz vor der Entbindung ist Vorsicht geboten. Die Hitze oder besondere Düfte beim Aufguss könnten Wehen auslösen.

Bei Komplikationen in der Schwangerschaft solltest du auch als erfahrene Sauna-Besucherin auf das gesunde Schwitzen verzichten.  Auch wenn du gesund bist und in der Sauna entspannen willst, solltest du folgende Tipps beachten:

  • Beschränke dich auf einen Saunabesuch pro Woche mit zwei Saunagängen.
  • Bleib dabei nicht länger als 10-12 Minuten in der Sauna.
  • Setzt dich eher auf die unteren Bänke und wähle Temperaturen zwischen  50 und 60 Grad.
  • Noch mehr Wasser trinken.

Entspannen in der Therme

Ein Thermentag ist auch für Schwangere ohne weiteres möglich. Wichtig ist, dass du einer Überhitzung deines Körpers vermeidest. Daher solltest du wiederum vor allem in den ersten 3 Monaten besonders vorsichtig sein. Wenn du eine Risikoschwangerschaft oder irgendwelche Komplikationen hast, ist der Thermenbesuch nicht zu empfehlen.

Tipps für deinen Thermenbesuch:

  • Bleib nicht länger als 15 Minuten in dem über 35 Grad warmen Wasser.
  • Vorsicht gilt auch in Bezug auf die erhöhte Rutschgefahr. Pack also rutschfeste Badeschuhe ein.
  • Achte außerdem auf ausreichend Flüssigkeit bei den erhöhten Temperaturen in der Therme.
  • Trockne dich nach dem Duschen immer gut ab, um Erregern für Pilzinfektionen keine Chance zu geben.

Viele Wellness-Eichrichtungen bieten spezielle Massagen für die Bedürfnisse von Schwangeren an. Genieße die Ruhe und gönne dir eine entspannende Wohlfühl-Anwendung.