Shhh!

Sex in der Schwangerschaft | MutterKindBox

Das sagt dir keiner über Sex in der Schwangerschaft

Die „Sieh mich nicht mal an“-Phase

Vielen Frauen geht es in der ersten Zeit der Schwangerschaft eher schlecht. Hormone sorgen für Chaos und dazu kommt oft Übelkeit. Die Brüste spannen und das alles fühlt sich einfach nicht sexy an. Keine Sorge, wenn deine Lust also erstmal verfliegt. Das ist zum Glück kein Dauerzustand.

Feuchte Träume

Träume können in der Schwangerschaft sehr realistisch sein. Viele Frauen trauen es sich vielleicht nicht zuzugeben, aber so ist es auch mit Sex-Träumen. Ein schöner Nebeneffekt beim Zubettgehen – Träume mit Happy End. ;)

Manchmal ist es besser allein zu sein

Ab dem 2. Trimester kommt bei den meisten Schwangeren die Lust zurück. Oft sogar stärker als je zuvor. Dennoch wollen viele nicht gleich mit ihrem Partner aufs Ganze gehen. Es ist schließlich trotzdem noch alles neu und anders. Auch Männer sind mit der Situation manchmal noch überfordert und entwickeln weniger Lust. Das muss dich aber nicht aufhalten. Sich selbst glücklich zu machen ist eine schöne, natürliche Alternative. Wer sich mit seiner Sexualität auseinander setzt, kann zudem eine positivere Geburt erwarten.

Experimente mit kreativen Stellungen

Am Rücken zu liegen kommt nicht in Frage und der Bauch könnte sich bald zwischen dich und deinen Partner drängen. Es kann Spaß machen und euer Sex-Leben bereichern ganz neue Positionen im Laufe der 9 Monate herauszufinden.

Bevor das Baby kommt

Am Ende der Schwangerschaft fühlst du dich vermutlich eher wie ein weißer Wal, als ein Playboy Bunny. Dennoch ist das die letzte Zeit, die ihr beide ganz für euch alleine nutzen könnt. Mit dem Baby gibt es gezwungenermaßen erstmal eine Pause, genießt daher den gemeinsamen Sex, auch mit riesigem Babybauch.