Schwanger bei Hitze

Schwanger Sommer | MutterKindBox

Life Hacks, die dich besser durch den Sommer bringen

DIY Umstands Shorts

Du passt nicht mehr in deine Jeans-Shorts? Nimm eine Schere und schneide die Seitentaschen heraus. Nähe an diese Stellen einen Gummieinsatz. Dazu brauchst du ein breites Gummiband, welches du in der doppelten Länge der Hosentasche zuschneidest. Lasse jeweils ca. 2 cm an der Seite überstehen und nähe den Gummi an die Hose. Alles was übersteht, kannst du nachher noch wegschneiden.

Gefrorene Snacks

Damit stillst du dein Verlangen und hast ein kühles Erlebnis. Gib einfach ein paar deiner Lieblingssnacks, wie Blaubeeren, Weintrauben oder Gummibären in den Tiefkühler. Wenn sie gefroren sind kannst du die kalten Snacks einfach lutschen. 

BH im Kühlschrank

An heißen Sommertagen bringt das wirklich Erleichterung. Gib deinen BH in den Kühlschrank oder ins Tiefkühlfach bevor du ihn anziehst.

Atmungsaktive Unterwäsche

Investiere in atmungsaktive Unterwäsche, die auch deinen Bauch unterstützt. Das verhindert, Schwiß im Schritt, was durch die Reibung sehr unangenehm sein kann.

Kokosöl gegen Reibung

Mit Kokosöl kannst du zusätzlich die Reibung von verschwitzter Haut vermeiden. Gib etwas Öl direkt auf deine Haut am Morgen. Deiner Oberschenkel reiben sich dann tagsüber nicht auf.

Kühlende Tücher

Wenn du unterwegs bist, kannst du dir ein gefrorenes Gel-Kissen mitnehmen. Mit einem Tuch umwickelt bietet es dir eine Abkühlung zwischendurch. Leg es dir einfach auf die Stirn oder in den Nacken.

Ätherische Öle

Grapefruit- und Zitronenöl helfen gegen geschwollene Füße. Reibe die Öle auf deine Beine und sie schwellen nicht an. Lavendel- und Pfefferminzöl entlasten schwere Beine. Nimm ein Fußbad oder reibe es mit Wasser verdünnt auf die Füße.

Alkoholfreie Cocktails

Wenn alle anderen im Sommer fruchtige Cocktails schlürfen, sollst du dich nicht ausgegrenzt fühlen. Mixe dir einfach eine alkoholfreie Variante mit 60 ml Cranberrysaft, 120 ml Kokoswasser, etwas Limettensaft und Eiswürfeln.

Kaltes Wasser am Handgelenk

Für eine schnelle Abkühlung kannst du eiskaltes Wasser über deine Handgelenke laufen lassen. Das kurbelt deinen Kreislauf an und kühlt den gesamten Körper.

Die richtigen Schuhe

Achtung vor billigen FlipFlops im Sommer. Diese können deinen Füßen und deinem Rücken schaden. Außerdem könntest du damit leichter überknöcheln. In der Schwangerschaft bist du darauf anfälliger. Setze daher lieber auf hochwertige und stabile Schuhe.

Kühlender Spray

Leg dir eine Sprühflasche zu und fülle sie mit Wasser. Immer wenn du es brauchst, kannst du dich mit dem Sprühnebel abkühlen. Das ist auch praktisch für unterwegs.

Elektrolyt-Eiswürfel

Wenn du unter Übelkeit leidest, können dir Elektrolyt-Eiswürfel helfen. Einfach lutschen – sie kühlen und versorgen dich mit Flüssigkeit. Elektrolytgetränke kannst du ganz einfach selbst machen. Mische ½ l Orangensaft mit ½ l Wasser und 1 TL Salt. Oder nimm 1 l Wasser und 2 EL Traubenzucker und 1 TL Salz. In Eiswürfelformen geben und einfrieren.

Apfelessig trinken

Es hilft gegen Sodbrennen und hilft dem Blutzuckerspiegel. Zudem stärkt er das Immunsystem und regt die Verdauung an. Mische 1 EL Apfelessig mit etwas Wasser, dann schmeckt er nicht so sauer. Gegebenenfalls kannst du ihn auch mit Honig süßen.

Wasser trinken

An heißen Tagen gilt das für jeden, aber für Schwangere besonders. Wasser hilft dem Körper zu schwitzen und somit die Körpertemperatur unter Kontrolle zu halten. Mit Magnesium angereichertes Wasser versorgt dich zusätzlich mit wichtigen Nährstoffen.