Erst robben, später laufen

Babys erste Schritte | MutterKindBox

Wenn das Baby langsam auf die Beine kommt

Der Großteil der Zwerge bewegt sich zuerst durch robbende Bewegungen fort. Danach wird gekrabbelt und irgendwann geht es hoch hinaus. Meist um den 1. Geburtstag herum interessieren sich die Kleinen dafür was „da oben“ los ist. Hilfsmittel wie Regale, Gitterbettstangen oder Spielsachen werden zum Hochziehen verwendet. Mit den ersten Schritten kommen dann meist die Motivation und die Lust auf mehr. Voraussetzung dafür ist, nicht immer hinzufallen, ist gutes Gleichgewicht. Danach kann losgelaufen werden. Dafür sollten im Haus natürlich entsprechende Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden (Ecken entschärfen, Deko entfernen, …).

Bereits im Bauch trainieren die ungeborenen Babys ihre Muskeln durch das Treten. Das Training passiert übrigens auch beim Tragen. Die Muskeln der Kleinen sind immer in Bewegung, da sie sich an die tragende Person anpassen müssen. Tragen macht die Kinder also nicht zu faul zum Laufen – im Gegenteil!

Gleichgewichts-Training

Ab 6 Monaten kannst du dein Kleines gemeinsam mit einer zweiten Person mithilfe einer Decke schwingen. Ähnlich wie in einer Hängematte liegt dein Schatz dort und trainiert seinen Gleichgewichtssinn.

Ab einem Jahr trainiert auch „Hoppe, Hoppe Reiter“ wunderbar den Gleichgewichtssinn.

Auf Baumstämmen oder kleinen Mauern können die Kleinen balancieren. Das macht Spaß und fördert wiederum den Gleichgewichtssinn.

Was gibt es noch zu beachten?

Nicht jedes Baby entwickelt sich gleich schnell. Manche rutschen einfach lieber auf dem Po herum und beginnen erst später zu laufen. Hab daher also Geduld und setzte deinen Schatz nicht unter Druck.

Lange Zeit galten Lauflernhilfen, in denen die Babys sitzen und sich abstoßen, als tolle Unterstützung. Diese fördern jedoch falsche Bewegungsmuster und können gefährlich werden. Sie sind also nicht zu empfehlen!

Die Motivation der Kleinen wird natürlich durch Lob gefördert. Vergiss nicht deinem Liebling zu zeigen, dass du stolz bist über seine ersten Schritte.