Aussortieren

Putzmop

Schritt für Schritt zu mehr Ordnung

Ach, schon wieder so viel Zeug, das sich angesammelt hat? Du hast keinen Platz mehr, überlegst in einen größeren Kasten zu investieren? Ist meist nicht notwendig, du brauchst einfach nur mal durch deine Sachen gehen und grob aussortieren! Damit ist meist das Problem gelöst und du wirst dich wundern, wie viel Platz du auf einmal hast!

Schritt für Schritt zu mehr Ordnung

Der schwierigste Schritt ist überhaupt einmal anzufangen. Wenn du dann dabei bist, ist schon die wichtigste Hürde genommen um dein Ziel zu erreichen. Beginn mit der Küche und dem Bad, dann Wohnzimmer, Schlafzimmer und eventuell einem Vorratsraum. Das wird dann noch eine richtige Aufgabe! Konzentriere dich auf das Wesentliche, was du wirklich noch brauchst oder nützen magst. Der Rest blockiert nur Raum und deinen Geist!

 

Kleidung: Was sollte ich beachten?

Schwanger oder nicht, wenn du Ordnung in deine Kleidung bringen willst  und aussortierst, ist das Prinzip ganz einfach.: Behalte nur die Kleidung die dich wirklich glücklich macht und alles andere soll weg. Du hast Dinge schon 2 Jahre nicht mehr angezogen? Sorry, wahrscheinlich wird´s jetzt auch nichts mehr damit werden! Meist hat sich die Mode schon so geändert, dass du die Dinger jetzt auch gar nicht mehr tragen willst.
Weniger Outfits, dafür die, die du wirklich gerne trägst, machen es dir leichter dich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Gib gebrauchte aber noch gute Kleidung in eine Altkleidersammlung oder versuch dich auf diversen Flohmarkt-Apps im Verkauf deiner Sachen!

 

Spielzeug, das große Dilemma

Du hast schon ein oder mehrere Kinder und weißt, wieviel Platz Spielzeug benötigt. Die Auswahl ist groß, der Nachwuchs spielt trotzdem immer mit dem gleichen Spielzeug? Entscheide mit deinen Kindern gemeinsam was sie wirklich behalten wollen. Achtung, ganz Kleine sind da noch überfordert, hier müssen die Eltern entscheiden! Gib Spielzeug, das ihr nicht mehr braucht im Freundeskreis weiter oder auch an karitative Gesellschaften. Es freut sich bestimmt jemand darüber!

 

Noch was dazu:

Das Aussortieren ist generell auch eine gute Möglichkeit um sich die Frage zu stellen, ob du nicht die Art, wie du konsumierst ändern willst. Müssen so viele Spielsachen und Kleidung wirklich sein? Wie viel brauchst du wirklich und was ist überflüssig? Vielleicht kaufst du weniger, dafür bessere Qualität.

Denk auch einmal über diesen Aspekt nach! Dein Haushaltsbudget wird es dir auch in gewisser Weise danken.

 

Und jetzt: Putzen!

Wenn du mit dem Aussortieren fertig bist, geht´s ans Putzen, denn jeztt macht es Sinn die Kästen gründlich auszuwischen und die Böden zu polieren. Versuche deine Ordnung beizubehalten und dich nicht auf einen großen Frühlingsputz und Weihnachtsputz zu beschränken. Wenn du laufend Ordnung hältst und Dinge gleich aussortierst, hast du einfach den besseren Überblick.

 

Kategorie: